Die beste Partnerbörsen im Vergleich

Wer auf Partnersuche ist, kommt nicht an ihnen vorbei: Partnerbörsen. Dass die Dating-Seiten bei der Suche immens helfen können, liegt auf der Hand: kein Spekulieren mehr, ob die attraktive Person vor Dir in der Supermarktschlange auch Single ist, keiner Schreck mehr vor einer Abfuhr und einem Misserfolg – stattdessen zu Dir passende Partnervorschläge auf dem Silbertablett serviert, ungezwungenes Flirten und Kennenlernen online. Doch wer seinen Traumpartner im Internet finden möchte, muss zunächst seine Eigenleistung erbringen.

Unter der Vielzahl an verfügbaren Portalen fühlen sich Singles oft verloren und stellen sich die Frage: Welcher Anbieter ist der richtige für mich? Meist sind seriöse Börsen kostenpflichtig, sodass die Auswahl gut überlegt sein sollte. Einmal fündig geworden, steigt die Vorfreude auf ein Mailbox voller Nachrichten und den Kontakt zu charmanten Männern und hübschen Frauen.

Doch die Realität sieht leider oft anders aus: Nach einem Anmeldeprozess folgen je nach Anbieter Persönlichkeitstests und Analysen. Danach wird man aufgefordert, sein Profil auszufüllen, was auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen kann – wobei man sich eigentlich längst im Chat umsehen wollte. Doch Du solltest all diese Schritte nicht vernachlässigen, denn sie haben einen Sinn.

Ein anziehendes Profilfoto und ausführliche Infos zu Deiner Person, Deinen Interessen und Deinen Bevorzugen bei der Partnerauswahl erhöhen Deine Chance, von anderen Nutzern kontaktiert und kennengelernt zu werden.

Überlege einmal selbst: Du schaust Dir einen User an und bemerkst, dass er nur ein ansprechendes Foto hochgeladen hat. Sicher klickst Du nach einigen Sekunden weiter, denn das Bild alleine verrät Dir nicht, ob er zu Dir passt. Stößt Du hingegen auf ausführliche Angaben, findest vielleicht sogar gemeinsame Interessen oder aufregende Details einer Person, hast Du genügend Anhaltspunkte, auf die Du in Deiner ersten Message eingehen kannst.

Ausführliche Profilangaben erleichtern anderen Nutzern also die Kontaktaufnahme zu Dir. In Partnerbörsen kommt es den Mitgliedern außerdem nicht nur auf Äußerlichkeiten an. Wer langfristige und ernsthafte Beziehungen sucht, legt großen Wert auf die inneren Werte. Deshalb reichen schöne Selfies nicht aus.

Nach der Anmeldung und Profilgestaltung kann es auch schon losgehen: Die unterschiedlichen

Dating-Sites bieten verschiedene Features an, die Dir das Flirten und das Kontaktieren anderer Single Männer und Frauen erleichtern.

Was sind die Vorteile von Partnerbörsen?

Singlebörsen im Internet können Dir bei der Suche nach einem potenziellen Partner weiterhelfen:

  1. Mobilität: Auf Onlinebörsen kannst Du Singles kennenlernen wann und wo Du möchtest. Ob zu Hause gemütlich vom Sofa aus oder beim Warten an der Bushaltestelle: Viele Börsen bieten eine kostenlose App für iOS und Android an, die es Dir erlaubt, vollumfänglich alle Funktionen der Partnerbörsen mobil zu nutzen. Dating im Netz erfüllt alle Anforderungen des heutigen Lebens. So kannst Du Wartezeiten unterwegs sinnvoll überbrücken, indem Du Dich der Suche nach Deinem zukünftigen Partner widmest.
  1. Matching: Bei den seriösen Anbietern wirst Du vor Beginn Deiner Mitgliedschaft zu einem Persönlichkeitstest aufgefordert. Diese Fragbögen sind vielfältig und umfangreich. Sie werden von speziellen Mitarbeitern und Systemen ausgewertet und dienen als Basis für Deine Partnervorschläge. Auf Grundlage Deiner Testergebnisse werden Dir also nur solche Profile angezeigt, die zu Deinen Interessen, Lebensumständen und Vorstellungen passen. Deshalb ist die Erfolgsquote, den richtigen Partner im Netz zu finden, bei diesen Anbietern auch so hoch.
  1. Ungezwungener Kontakt: Jeder kennt die Situation eines Dates, das völlig schiefläuft: Peinliche Gesprächspausen oder die Erkenntnis, dass es einfach nicht passt, und Du gerade Deine Zeit verlierst, ersticken jede Leidenschaft im Keim. Mit Online-Börsen kann Dir das nicht passieren. Gratis-Angebote umfassen meist Profilbesuche, sodass Du Dir vorab ein Bild von der Community machen kannst. Entscheidest Du Dich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft, kannst Du ungezwungen im Netz chatten und flirten, bevor Du Dich zu einem persönlichen Treffen verabredest.
  1. Enorme Wahl an Singles: Auf Partnerbörsen sind Menschen jeden Geschlechts, Alters und jeder sexuellen Orientierung zu treffen. Jeder hat die hohe Chance genau den richtigen Partner zu finden. Man kann sogar noch zwischen einer Zahl an idealen Kandidaten auswählen. Es ist fast so, als könnte man den Traumpartner aus dem Katalog aussuchen. Das funktioniert natürlich nur theoretisch so, am Ende muss die Chemie stimmen.
  1. Man weißt sofort, woran man eigentlich ist: Dank der Features, die es jedem Single erlauben, detailliertes Profil zu erstellen und es mit Fotos zu verzieren, kann man sich sehr genau bei den anderen vorstellen, bevor man sich mit Kennenlernen beschäftigt. Dies ermöglicht jeden Partnersuchenden die Vorlieben und Abneigungen anzusprechen und klar zeigen, was man sich wünscht.

Partnerbörse Test 2022

Viele Vergleichsportale testen die besten Partnerbörsen regelmäßig hinsichtlich Mitglieder, Funktionen, Erfolgschancen und Preis. Wie kannst Du nun also die für Dich beste Wahl unter all den Anbietern treffen? Achte auf die folgenden drei Hauptaspekte:

Community:

Informiere Dich über die Mitgliederstruktur des Portals. Oft herrscht auf Dating-Webseiten ein leichter Männerüberschuss – das könnte als Frau von Vorteil für Dich sein, während das als Mann für Dich heißt: noch mehr Initiative und Mühe an den Tag legen. Ebenfalls interessant ist das durchschnittliche Alter der Zielgruppe. Wenn Du unter 30 bist und einen gleichaltrigen Partner suchst, werden Dir Ü-50-Portale nicht weiterhelfen.

Du solltest Dir auch im Klaren darüber sein, was Du suchst. Es gibt Anbieter für jeden Wunsch. Bist Du auf der Suche nach einer langfristigen, liebevollen Partnerschaft? Oder suchst Du vielleicht nur einen lockeren Flirt und ein nettes Abenteuer? Die Community einer Börse sollte Deine Vorstellungen und Wünsche teilen, damit Du nach Deiner Anmeldung auch Gleichgesinnte finden kannst.

Preis:

Wenn Du Onlinebörsen testen möchtest, bieten die meisten eine Probemitgliedschaft zu einem vergünstigten Preis an, oder lassen Dich komplett kostenfrei in Ihr Angebot hineinschnuppern. Doch wer genau das schon einmal ausprobiert hat, weiß genau: Das kostenlose Angebot endet genau dann, wenn es interessant wird – nämlich, wenn Du wirklich mit einem anderen User in Kontakt treten möchtest.

Oft kannst Du gratis Benachrichtigungen empfangen, diese dann aber nicht lesen, oder nicht beantworten. In der Basis-Mitgliedschaft hast Du oft auch keinen Zugriff auf vollständige Profile oder Galeriefotos. Als Premium-Mitglied stehen Dir alle Funktionen in vollem Umfang zur Verfügung. Informiere Dich vor Deiner Anmeldung über die Zahlungsmöglichkeiten und Vertragsbedingungen – damit Du nicht in teure Abo-Fallen hineinfällst.

Features:

Die Vielfalt der Funktionen einer Börse geht weit über die Kontaktmöglichkeiten hinaus. Viele Portale bieten Spiele zum lockeren Flirten und Kennenlernen an, oder Like-Galerien nach dem Tinder-Prinzip. Darüber hinaus kannst Du manchmal sogar kostenpflichtige Geschenke versenden, um einem Nutzer Dein starkes Interesse zu zeigen.

Sind Dir diese Features wichtig, oder möchtest Du eigentlich nur Nachrichten austauschen? Das solltest Du Dir im Vorfeld überlegen, denn oft zahlt man mehr, je vielfältiger die angebotenen Zusatzfunktionen sind.

Hier sind die beliebtesten Partnerbörsen im Vergleich: Ein Partnerbörsen-Test kommt immer wieder ähnlichen Ergebnissen. ElitePartner, Parship und eDarling gehören derzeit zu den besten Online-Portalen auf dem Markt.

  • ElitePartner: ElitePartner wirbt mit niveauvollen Singles – tatsächlich befinden sich 70 Prozent Akademiker unter den Mitgliedern. Das Matching ist wissenschaftlich, sodass die vermittelten Partnervorschläge meist passend sind. Das erklärt die hohe Erfolgsquote von zirka 40 Prozent. Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist ausgeglichen. Die meisten Mitglieder sind zwischen 25 und 55 Jahre alt. Die Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft bewegen sich im gehobenen Preissegment.
  • Parship: Parship erfüllt alle Anforderungen hoher Qualitätsstandards. Das Portal ist sogar TÜV-geprüft. Ein seriöser Kundensupport steht Mitgliedern bei allen Anliegen zur Seite und verifiziert jede Neuanmeldung. Ein ausführlicher Persönlichkeitstest ermöglicht passgenaue Partnervorschläge. Die Community weist ein überdurchschnittliches Einkommen und Bildungsniveau auf. Ein weites Altersspektrum zwischen 25 und 59 Jahren ist vertreten. Das Verhältnis zwischen Männern und Frauen ist ausgeglichen. Die Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft sind gehoben.
  • eDarling: eDarling findet passende Partnervorschläge durch einen Persönlichkeitstest in Kooperation führender Universitäten Deutschlands an. Der Kundendienst ist seriös, für Mitglieder gut erreichbar und verifiziert Neuanmeldungen zum Schutz vor falschen Profilen. Das Geschlechterverhältnis zwischen Männern und Frauen ist ausgeglichen. Das Niveau in der Community ist gemischt: Mitglieder aus allen Bildungs- und Gesellschaftsschichten sind angemeldet. Auch eine weite Altersklasse zwischen 18 und 56 Jahren ist vertreten. Die Kosten für eine Premium-Mitgliedschaft bewegen sich im mittleren Bereich.

Qualitätskontrolle – wie sicher sind Online-Kontaktbörsen?

Safety first – das gilt natürlich auch bei der Partnersuche. Partnerbörsen stehen häufig in der Kritik so mancher Vorurteile: unseriös, Fake-Profile und Abzocke sind gängige Begriffe in Verbindung mit Dating-Seiten. Doch dieses vorschnelle Urteil wird vielen Plattformen nicht gerecht.

Es gibt natürlich einige schwarze Schafe auf dem Markt, die aber den Ruf professioneller Anbieter nicht verderben sollten. Du kannst selbst ein Auge auf die Qualitätskontrolle werfen, denen sich Deine genutzten Singleplattformen unterstellen.

Seriöse Anbieter weisen ein Impressum auf. Du weißt jederzeit, wer Betreiber ist, und wo dessen Sitz ist. Dir steht ein (bestenfalls deutschsprachiger) Kundendienst per E-Mail und telefonisch zur Verfügung. Neuanmeldungen werden kontrolliert – Fotos werden geprüft, sodass nicht-verifizierte Profile keine Chance haben, sich unter die Community zu mischen. Dir werden als Nutzer auf diese Weise nur Fotos angezeigt, die auch wirklich den jeweiligen Profilinhaber abbilden.

Der Schutz Deiner persönlicher Daten ist dem Portal ein Anliegen: Bei der Anmeldung wirst Du über die aktuellen Datenschutzrichtlinien informiert, sowie zeitnah über jede Änderung dieser Vorgaben. Ebenfalls ein wichtiger Punkt, auf den Du selbst achten kannst: Die Preismodelle sind transparent. Du weißt genau, für welche Leistungen Du bezahlst. Deine Zahlungen werden termingetreu eingezogen, und Du bist über die Vertragskonditionen informiert.

Seriöse Dating-Portale sind also absolut sicher und unterstehen strengen Qualitätskontrollen. Jeder Single auf der Suche nach Partner kann sich im Vorfeld selbst über die jeweilige Site informieren, um so sicher und entspannt die Liebe zu finden.